SV Gernrode > Abteilungen > Faustball > Doppelter Landesmeistertitel im Nachwuchs

Doppelter Landesmeistertitel im Nachwuchs

Am vergangen Samstag, dem 28.02.2015 fand die Landesmeisterschaften der Altersklassen 12 und 14 in Sömmerda statt. Unser Nachwuchs war in jeder Altersklasse mit einer Mannschaft vertreten. Im Vorfeld standen die Meisterschaften unter keinem guten Stern, musste krankheitsbedingt auf 5 Spieler  verzichtet werden. Gespielt wurden 3 Gewinnsätze bis 11 Punkte.

Im Halbfinale stand unserer jüngeren Mannschaft die Truppe aus Schleusingen gegenüber. Wir konnten alle drei Sätze deutlich mit 11:0, 11:3 und 11:1 für uns entscheiden. Im Endspiel trafen wir auf den Favoriten vom TSV Bachfeld.

Den 1. Satz gewannen wir mit 11:3. Im 2. Satz spielte Bachfeld fast fehlerfrei und gewann diesen Satz mit 11:7. Im 3. Satz lagen wir bereits mit 4:10 hinten, konnten aber mit einer überragenden kämpferischen Leistung, der Spieler um Kapitän Ann-Kathrin Funke, den Spieß umdrehen und mit 13:11 zu unseren Gunsten entscheiden. Leider hatte die Aufholjagd viel Kraft gekostet, so dass der wir den 4. Satz mit 6:11 abgeben mussten.

Nun musste der 5. Satz die Entscheidung über Sieg oder Niederlage bringen. Bachfeld fand besser ins Spiel und führte bereits mit 4:8. Ab an Einsatzwillen mangelte es diesen Tag nicht. Angefeuert von den mitgereisten Eltern und der Mannschaft der AK 14, die zu diesem Zeitpunkt bereits als Titelträger feststand, holten wir Punkt um Punkt auf. Alle Spieler gingen an ihre Grenzen.

Wir ließen keinen einzigen Punkt der Bachfelder mehr zu und holten die nächsten 7 Punkte, so dass wir am Ende mit 11:8 triumphierten. Der Jubel über den Landesmeistertitel war natürlich riesig.

In der AK 12 spielten: Ann-Kathrin Funke, Lena Fütterer, Antonia Hentrich, Jonah Begau, Linus Eisermann, Tim Diegmann und Johannes Otto

Die AK 14 gewann mit: Valentina Hentrich, Theresa Otto, Anna Kulosa, Patricia Fütterer, Lea Holbein und Anika Hunold

Abteilungsleiter Jürgen Diegmann erklärte begeistert, dass beide Mannschaften den Titel erringen konnten, gab es zuletzt in der Saison 1997/1998.

Dieser Erfolg ist die logische Konsequenz eines strukturierten Neuaufbaus der Nachwuchsarbeit bereits beginnend im Kindergartenalter und  einer kontinuierlichen Trainingsarbeit. Der Vorstand des SV gratuliert voller Stolz.

Zurück