SV Gernrode > Neuigkeiten

TT: Kreisjugendspiele

24.06.2017 20:33

Kreisjugendspiele Tischtennis 2017

Am Samstag, den 10.06.2017 und am Sonntag, den 11.06.2017 fanden in unserer Sporthalle erneut die Kreisjugendspiele im Tischtennis statt. Unter den 70 Kindern und Jugendlichen waren auch elf Kinder aus unserer Abteilung mit am Start.
Am Samstag spielten die Schüler C und Schüler A. Bei den Schülern C erreichte Luca Windolph im Einzel den 5.Platz und im Doppel sogar einen sehr guten 2.Platz. Bei den Schülern A starteten für uns Julius Eisermann und Justus Orlob, wohl unser größtes Talent. Während Julius bereits mit einer 1:3 Spielbilanz in der Vorrunde ausschied, schaffte es Justus trotz einer bitteren Niederlage in der Gruppenphase (2:3 nach 2:0 Satzführung) ins Viertelfinale. Dort kam es zum Vergleich mit Pascal Braun (Geisleden). Es entwickelte sich ein enges, spannendes Spiel auf Augenhöhe. Nach vier knappen Sätzen konnte sich Pascal Braun glücklich durchsetzen. Damit erreichte Justus „nur“ einen fünften Rang. Da er mit der Jüngste im Jahrgang war, ist diese Platzierung trotzdem beachtlich. Im Doppel gab es für unsere beiden Starter gegen die späteren Zweitplatzierten nichts zu holen.
Am Sonntag nahmen gleich acht Gernröder teil. Im Einzel der Schüler B sah es für Moritz Dreykluft nach der Gruppenphase, die er als Erster abschloss, am besten aus,  jedoch schied er knapp wie Johannes Otto und Emanuel Funke im Viertelfinale aus. Tim Diegmann und Lucas Nürnberg verloren bereits im Achtelfinale. Im Doppel erreichten Johannes Otto/ Lucas Nürnberg und Moritz Dreykluft/ Emanuel Funke gut dritte Plätze. Tim Diegmann holte sogar mit seinem Doppelpartner Enrico Reichmann (Leinefelde) die Silbermedaille.
Bei der Jugend spielten Valentin Orlob, Niklas Dreykluft und Gordian Kachel mit. Niklas Dreykluft konnte in der Gruppenphase leider kein Spiel gewinnen und hatte damit eine denkbar schlechte Ausgangssituation für das Viertelfinale. Valentin Orlob wurde in der Gruppe A Dritter, hinter seinem Vereinskameraden Gordian Kachel, der nur gegen das Breitenworbiser Supertalent Luca Sukau in drei engen Sätzen verlor. Auf diesen traf dann Niklas Dreykluft im Viertelfinale, in dem er klar unterlag. Auch Valentin Orlob musste dort die Segel streichen, gegen den späteren Zweitplatzierten Felix Hebestreit (Breitenworbis) unterlag er klar. Nur Gordian Kachel kam nach einem 3:1 Erfolg ins Halbfinale, wo er allerdings gegen den späteren Sieger Tom Riethmüller (Uder) chancenlos war. Im Doppel war für alle drei im Halbfinale Schluss.
Mit zahlreichen guten und sehr guten Platzierungen können wir jedoch trotzdem sehr zufrieden sein. Kompliment an die Turnierleitung mit Rainer Langenhan (neuer Vorsitzender des Tischtenniskreises), dessen jetzigem Stellvertreter Daniel Knospe und Kassenwart Tobias Grobstieg, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten.

 

 
   

Zurück